• Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - White Circle

NEUESTE
BEITRÄGE:

Please reload

Letzte Instanz - Interview (2016)

22.08.2016

Roggenfaenger: Hallo Holly und vielen Dank für die Möglichkeit eines Interviews! Also los geht's: Ihr kommt gerade frisch aus dem Studio und habt die Aufnahmen zum Album "Liebe Im Krieg" erfolgreich abgeschlossen - bald schon, am 12.08.2016, steht der Release an! Was ist das eigentlich für ein Gefühl, zu wissen, dass euer neues "Baby" schon bald in den Regalen stehen wird? Seid ihr schon auf all die Reaktionen gespannt oder ist man da nach all den Jahren im Business mittlerweile ein wenig gelassener?

 

Holly Hoffmann: Überhaupt nicht!!! Wir sind grad in der ersten Woche nach Erscheinen des Albums. Am nächsten Freitag kommen die deutschen Albumcharts. Erst da wissen wir, wo wir stehen, wie sehr wir den Nerv der Hörer getroffen haben. Wir haben zwar schon diverse Kritiken gelesen und mit "Sachverständigen" Leuten aus dem Business geredet. Aber die Entscheider über ein Album sind die Fans. Und da sind wir schon sehr gespannt.

Roggenfaenger: Euer neues Album trägt den plakativen Titel "Liebe Im Krieg". Wie kamt ihr auf den Titel und wie gestaltete sich der kreative Prozess dahingehend? Im Grunde genommen zieht sich ja eine Art roter Faden durch jeden der einzelnen Titel, war ein solches Konzept von vornherein geplant und folglich ausgearbeitet?

 

Holly Hoffmann: Das sich das so entwickelt, dass es eine solch aktuelle Brisanz erhält, haben wir selbst nicht geahnt. Am Anfang wollten wir einfach einen modernen, zeitgemäßen  Blickfang kreieren und diesen mit hoffnungsvollen Songs füllen. Nun sind ein paar kritische Lieder dazu gekommen. So ist das eben in einem schaffensprozess. Der rote faden entsteht dabei zwangsläufig, wenn wir genug songs zur Auswahl haben. Da wandern dann auch mal wieder Stücke, die dann doch nicht passen, wieder in die Kiste! (lächelt)

Roggenfaenger: Wie gestalteten sich Studioaufenthalt und Aufnahmen bei der neuen Produktion? Wie ich erfahren habe, seid ihr dieses Mal ja einige grundlegende Dinge von Grund auf anders angegangen... Erzähle den Lesern doch bitte ein wenig etwas über eure Vorgehensweise im Jahr 2016.

 

Holly Hoffmann: So grundlegend anders war das gar nicht. Es Gibt nicht viele Möglichkeiten, Lieder zu erschaffen. Die grundlegende Neuerung ist dann vielleicht, dass wir diesmal die Songs nach dem Kompositionsprozess in die Hände eines objektiven Produzenten gelegt, der den Songs den letzten runden Schliff verpasst hat, bevor es dann tatsächlich ins Studio ging.

Roggenfaenger: Wie kam das kunstvolle Cover-Artwork zustande und wer zeichnet dafür verantwortlich? Was wolltet ihr damit unbedingt ausgesagt wissen und welche Kriterien waren dafür von besonderem Interesse? Stand diese Auswahl von Beginn an fest oder gab es im Hinblick darauf noch andere Vorschläge?

Holly Hoffmann: Die Entscheidung zum Cover haben wir gemeinsam getroffen. Eine Interpretationsvorgabe möchte ich nicht geben. In der Kunst kommt es auf den Betrachter an.


Roggenfaenger: Euer Sound hat sich im Vergleich zur vergangenen Trilogie (Schuldig / Heilig / Ewig), als auch zu "Im Auge Des Sturms" wieder verändert, kommt abermals gereift und frisch, insbesondere aber auch sehr melancholisch daher, klingt aber doch unverkennbar nach "Letzte Instanz". War dies ein bewusster Prozess? Was wolltet ihr explizit anders machen, was beibehalten? Grob gefragt, wie wolltet ihr dieses Mal klingen und thematisch ansprechen?

Holly Hoffmann: Man kann vorher immer nicht genau sagen, wohin es geht. Wir sind keine arbeiter, die nach Auftrag komponieren. Was wir schaffen, kommt mehr oder minder spontan und vom Herzen. Da gibt es keine Vorgaben.


Roggenfaenger: Als wie wichtig empfindest du es, in diesen Zeiten die bezeichnende "Liebe im Krieg", also eine stärkende und Hoffnung spendende Kraft in seinem Leben zu wissen, die einen zu tragen vermag? Was ist deine persönliche oder besser gefragt, was ist die "Liebe im Krieg" von "Letzte Instanz" und als was würdest du diese im Allgemeinen definieren?

 

Holly Hoffmann: Die Antwort steckt in allen Songs dieses Albums. Allen voran "Liebe im Krieg" und "Wir sind eins"!


Roggenfaenger: Hast du einen Favoriten auf der neuen Platte und wenn ja, warum? Welcher Song liegt dir oder euch gemeinsam besonders am Herzen?

Holly Hoffmann: Da hat jeder so seinen Favoriten. Mich persönlich berühren "Weite Welt" und "Reise" sehr.​


Roggenfaenger: Zu "Weiß Wie Der Schnee ist bereits ein Lyric-, zu "Wir Sind Eins" kürzlich ein Video-Clip erschienen, für welchen ihr einen ganz besonderen Aufruf via "Facebook" gestartet habt. Berichte uns doch bitte einmal etwas mehr darüber und vor allem auch über den Dreh? Ist für die Zukunft gar noch ein weiteres Video geplant?

Holly Hoffmann: Haha... Wir suchten Leute, die sich nicht kennen und trotzdem küssen wollten. Da haben sich erstaunlich viele gemeldet. Ein paar professionelle Schauspieler waren natürlich auch dabei. So konnten wir verschiedene Antonyme darstellen. Was genau ich damit meine kann der geneigte Zuschauer auf unserer Homepage und im weiteren Netz bestaunen.

 
Roggenfaenger: Nach eurer letzten Akustik-Tournee geht es bald schon wieder auf die großen Festivalbühnen und in die Clubs, um gemeinsam mit euren Fans die neue Veröffentlichung auch und vor allem live zu zelebrieren. Was dürfen eure Fans auf den folgenden Konzerten erwarten?

 

Holly Hoffmann: Spaß, Rock und Hoffnung!

Roggenfaenger: Eine letzte und zugleich stets beliebte Frage: Möchtest du euren Fans abschließend noch etwas wichtiges sagen oder mit auf den Weg geben? 

 

Holly Hoffmann: Make love not war.

Please reload

© 2019 - PROUDLY CREATED BY ROGGENFAENGER

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - White Circle